Man hat ja keine Ahnung…

Foto einer Blume, die in den Himmel wächst als Zeichen der Hoffnung dass wir uns nicht unterkriegen lassen

…wie es so weitergehen wird. Tatsache ist auch, dass man das nämlich niemals weiss. Aber als heute die ersten beiden neuen Reservierungen zum Speisen im Restaurant für Mitte/Ende Mai eintrafen, da habe ich gedacht, dass ich schnellstens darüber nachdenken sollte, wie wir einen Neustart umsetzen!

Und dazu möchte ich Sie/Euch bitten, mir Ideen und Wünsche dazu zu schicken! Aber keine Plexiglasständer zwischen den Tischen. Das führt entschieden zu weit, und das muss auch nicht sein. Wichtig ist Gastfreundschaft ohne Risiko und mit allen nötigen hygienischen Standards.

Klar ist, im Gasthof ist ja ohnehin alles sehr geräumig gestellt, den zwei Meter Abstand zwischen den Tischen haben wir fast überall ohnehin. Aber es kann auch hie und da dazwischen ein kompletter, ungedeckter Blumentisch das Auge erfreuen und noch mehr Raum schaffen für das neue "Social distancing".  Draussen geht dann ja vielleicht auch und Gäste-Zimmer?

Ich bitte Sie alle:

Planen Sie unbedingt Reisen an die Schlei, sowie gelockert wird, sowie die Grenze aufgeht( peinlich....)   - wir werden nicht alles aufholen können, sind aber guten Mutes! Und Lust möchte ich Ihnen machen auf unser Haus in Sieseby – Sie haben bei uns genügend Platz, es wird in allen Punkten darauf geachtet, das Sie gesättigt, glücklich und unbesorgt wieder nach Hause fahren. Und was hat die Saison nicht alles zu bieten: Spargel, die ersten Heringe, Sommerblumen und endlich wieder etwas mehr Freiheit, mit aller Vernunft. Wir wollen auf keinen Fall einen 2. Shutdown.

Unterdessen war ich sehr fleißig:

Bolognese, Pesto, Maria´s Glück produziert für den entstehenden Onlineshop.

Bitte beobachten, was sich da so tut! Auch das Sonnabend- Essen zum Abholen klappt, eine kleine eingeschworene Gemeinde von Gästen, von lieben Freunden und Bekannten, die fast regelmäßig  unsere Küche zuhause geniesst. Vielen Dank!

Ich bin sicher, es wird!

Scroll to Top