Musik auf der Baustelle

Neulich besuchte mich ein  befreundeter Musiker im Gasthaus Alt-Sieseby. Zwei Stunden lang spielte er auf dem Akkordeon Tangos und Chansons auf der Baustelle. Die polnischen Abbruch-Arbeiter spitzten die Ohren und manchmal sangen sie mit. Dem Haus tut das so richtig gut. Ich hatte das Gefühl, dass es sich gereckt und gestreckt hat und wieder zum Leben erwacht ist. „Hier werden wir noch tolle Musik machen“, prophezeit der Musiker. „Der Gastraum hat den Goldenen Schnitt und damit eine großartige Akustik.“