Erste Schritte

Nach der grandiosen Eröffnungsparty bricht das wahre Leben über uns herein......

Wo stellt man bloss die Mülleimer in der Küche hin ohne zu stolpern? Wo ist der schwarze Pfeffer? Wann reisen unsere Übernachtungsgäste eigentlich an?
Haben wir genug Eier? Wer putzt morgen früh den Laden? Kuchen? Kühlung?Wer arbeitet überhaupt? Blumen, Bettenmachen, Markt, Zuluft, Augenringe und Tränen, schmerzende Füße, eine erste spontane Kündigung, - und immer wenn es dann doch alles irgendwie glatt gegangen ist - ein ganz großes Glück.

Was erfahre ich für grosse Unterstützung von meinen Freunden! Was ist dieses Haus schön! Was sind die Zimmer gemütlich! Und es riecht überall so gut nach Holz. Und so viele super Rückmeldungen.

Jetzt gehts richtig los!