Beinahe schon ein Jahr …

... ist vergangen, seit wir hier alle gemeinsam - Freunde und Familie und Mitarbeiter die letzten Tage vor der Eröffnung des Alt Sieseby von 1867 durchgestanden haben. Und dann das erste Jahr.

Es kommt es mir unwirklich vor - ein Jahr...

Ostern, Muttertag, Kuchen, Kaffee, Fehler, Unterbesetzung, Freude, Schleibaden, Einkaufen, Blumen, Markt, Unsicherheit, Verzagtheit, Ärmel hochkrempeln, nicht schlapp machen, erste Ferien, Sicherheit mit einer super Entscheidung, Entwicklung. Lob, Komplimente, Stolz, erster Sturm - wird die Lüftung vom Dach fliegen?Neue Tische, Steuern, Beratung, Frühstück bei Ivonna, Grossmutter im Juni, Personalnotstand - es war ein durchlebtes pralles Jahr, das sich gelohnt hat, denn gefühlt waren es drei Jahre - allein an wachen Stunden.

Nun hat Jacques das Haus von innen und die Kirche fotografiert, und so sitze ich nun abends hin und wieder alleine und schaue mir seine Bilder wieder und wieder an - und sehe quasi zum 1. Mal so ganz direkt mit Kloss im Hals WIE wunderschön dieses Haus ist. Oder? Liebe Grüße, Maria